Boommarkt digitale Informations-Produkte

Mache Dein Wissen und Deine Fähigkeiten zu Geld

Markt für digitale Info.-Produkte

Wissen ist der wichtigste "Rohstoff" des 21. Jahrhunderts.

Unsere Expertise entscheidet, ob wir Erfolg haben – oder eben nicht.
Das gilt für alle Branchen und Wirtschaftszweige.
Kein Wunder also, dass viele Menschen gerne ihr Geld investieren, um neues Wissen zu erwerben.

Gleichzeitig bewegen uns Menschen Fragen und Probleme zu den unterschiedlichsten Themen und Lebensbereichen, auf die wir nach Antworten und Lösungen suchen.
Eine der wichtigsten Quellen ist dabei das Internet.

So hat sich z.B. YouTube als urprüngliche Video- und Musikplattform als riesige Wissensdatenbank etabliert.
Andere Plattformen, wie z.B. Learnflixx, haben sich auf bestimmte Themenbereiche mit hochkarätigen Experten spezialisiert.

Auch E-Books als Ratgeber und "Problemlöser" sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken.
In Deutschland lag der Umsatzanteil von E-Books im Publikumsmarkt im ersten Halbjahr 2020 bei rund 7,5 Prozent.
2010 betrug der Anteil noch 0,5 Prozent und seitdem ist der Anteil kontinuierlich gewachsen.
Der Absatz im ersten Halbjahr 2020 betrug rund 18,8 Millionen Stück.
(Quelle: Statista)

Digitale Info.-Produkte fassen Wissen über ein spezielles Thema oder eine Lösung zu einem Problem in einem digitalen Produkt zusammen.

Dazu zählen vor allem:

  • E-Book und Hörbücher
  • Online-Kurse
  • Online-Schulungen, Webinare
  • Podcast, Interviews, kostenpflichtige Blogbeiträge
  • und vieles mehr...

Und mal ganz ehrlich: Wir wollen es doch alle bequem.
Das passende Info.-Produkt für unser Problem erspart das zeitaufwendige und mühselige Suchen auf allen möglichen Portalen und die mühselige "Rumgooglei".

Finde eine Idee für Dein digitales Info.-Produkt

Grundlage für Dein Produkt sind Deine speziellen Kenntnisse, Fähigkeiten und Talente aus Ausbildung, Beruf, Hobbies etc.
Manchmal sieht man "den Wald vor lauter Bäumen" nicht. Deshalb frage auch die Familie, Freunde, Arbeitskollegen.
Stelle Dir folgende Fragen:

  • Welches Problem kannst Du lösen?
  • Womit kannst Du anderen Menschen helfen und ihnen einen Mehrwert liefern?

Wähle ein Thema in den vier "Hauptnischen":

  • Geld verdienen & Finanzen
  • Gesundheit & Fitness
  • Dating & Beziehungen
  • Lifestyle & Persönlichkeitsentwicklung

und suche Dir hier Deine spezielle Nische aus.

Vorteile digitaler Info.-Produkte als Geschäftsmodell

Geld verdienen, vor allem online und mit einem Thema das Du liebst ist doch schon gut genug oder?
Aber ein paar grundlegende Vorteile gegenüber anderen Online-Business Modellen habe ich noch:

🙂   Du hilfst anderen Menschen
Probleme wird es immer geben. Wer diese löst, wird immer gefragt sein und die Leute sind Dir dankbar!
Das ist nachhaltig und zukunfstssicher!

🙂     Du bist Dein "eigener Boss"
Im Gegensatz zu anderen Geschäftsmodellen, z.B. Affiliate-Marketing oder MLM bestimmst Du selbst Dein Business.
Und vor allem: Alle Einkünfte und Provisionen gehen zu 100% an Dich!

🙂    Du generierst echtes passives Einkommen
Einmal erstellt verkauft sich Dein Produkt quasi von allein, immer und immer wieder...ohne Dein Zutun!


Mehr zum Thema erfährst Du in einem kostenfreien Webinar mit dem Experten für digitale Info.-Produkte Christian Költringer.
Du lernst detailliert die 7 Schritte, die Du befolgen musst,
um Dir ein nachhaltiges, krisensicheres und hochprofitables Einkommen aufzubauen.


Ich hoffe, ich konnte Dir mit meinem Beitrag ein wenig die Augen öffnen und wünsche Erfolg bei allem, was Du tust!

Bernd

 

📆 Tipps zu Webinaren, Veranstaltungen, Online-Kongressen usw. findest Du HIER

Affiliate-Marketing ist geil! … Oder doch nicht?

Affiliate-Marketing ist geil! ... Oder doch nicht?

"Himmelhoch jauchzend zu Tode betrübt" (Goethe)
So könnte man die Meinungs- und Stimmungslage beschreiben, wenn es um das Thema "Geld verdienen als Affiliate" geht.

Viele, die Geld im Internet verdienen wollen, greifen auf Affiliate-Marketing zurück. Aber ist es wirklich der ideale Einstieg, wenn man sich ein gewinnbringendes Online-Business aufbauen möchte?

Unzählige Bücher, Online-Kurse und auch "Coachings" existieren am Markt.
Das Prinzip ist sehr einfach wie folgende Grafik zeigt:

 


Eigentlich ein geiles Geschäftsmodell oder?

Ist es auch, aber es hat "gefährliche" Schwächen, die gerade Anfänger nicht kennen oder bewußt ausblenden.

Verstehe mich richtig:
Es gibt unzählige Strategien, mit denen Du den einen oder anderen schnellen Euro verdienst. Vielleicht!

Wenn Du Dir allerdings ein nachhaltiges und erfolgreiches Affiliate-Business aufbauen möchtest,
dass Dir jeden Monat ein attraktives Nebeneinkommen oder sogar Dein Haupteinkommen sichert, schaue Dir nachfolgende Mythen und Wahrheiten an.

#1 Mythos: "Kam, sah und siegte"

Die weitverbreitete Meinung ist:

Man suche sich, z.B. bei Digistore24 oder sonst wo im Internet (wird ja überschwemmt von Afilliate-Anbietern) ein geeignetes Produkt.

Man schließt eine Affiliate-Partnerschaft (kostet und verpflichtet ja zu nix).

Man postet den Affiliate-Link wie wild in den verschiedenen sozialen Netzwerken.

Und schon sprudelt die Geldquelle! Schnell, kinderleicht, ohne Kosten! Cool!


Die Wahrheit ist:

Mit diesem Hoffnungs-Marketing gelingt es Dir, ganz zufällig einen "Kaufwilligen" zu finden und ein paar Euros zu verdienen. Vielleicht!
Mit nachhaltigem und erfolgreichem  Affiliate-Marketing hat das aber so gar nichts zu tun!

Hier ein paar Hinweise:

🙂   Suche Dir ein Produkt, welches nachweislich gut konvertiert. Hohe Erfolgschancen
bieten auch gefragte Nischenprodukte.

🙂     Stehe hinter dem Produkt! Günstigenfalls nutzt Du es selbst. Der Empfänger
Deiner Werbebotschaften spürt das.
Auch im Affiliate-Marketing besitzt Deine Glaubwürdigkeit höchsten Stellenwert!

🙂    Habe einen langen Atem, dann wirst Du auch erfolgreich! Alle Größen im Affiliate-Marketing haben Monate oder Jahre gebraucht, um sich Brand und Reichweite aufzubauen.


#2 Mythos: Kinderleicht - "Copy & Paste"

Viele "Gurus" da draußen empfehlen:

Kaufe Dir einen Online-Kurs (natürlich meinen sie ihren eigenen), kopiere alle Anleitungen und Vorlagen und schon "rollt der Euro, Rubel, Dollar". Kinderleicht! Genial!

Wäre es so einfach, warum machen es dann nicht alle?
Warum sind dann 95% aller, die im Online-Business tätig sind oder sich versuchen, erfolglos?

 

Die Wahrheit ist:

Erfolgreiches Affiliate-Marketing erfordert Wissen. Das bekommst Du von denen, die bereits dort sind, wohin Du noch möchtest.

 🙂   Günstigenfalls sucht Du Dir Deinen persönlichen Mentor aus der "Handvoll" Großer aus. Aber zugegeben: Das kostet richtig Geld, welches Du am Anfang wahr scheinlich nicht investieren möchtest.

 🙂   Es gibt aber auch einige wirklich spitzmäßige Online-Kurse,
die Dich von A-Z nachweislich zum Erfolg führen.
So der "V.I.P. Affiliate Club" vom "Affiliate-König" Ralf Schmitz
oder der "Digital Money Maker Club" von Gunnar Kessler.

 🙂   Affiliate-Marketing ist dynamisch und entwickelt sich ständig weiter. Deshalb: Beobachte die Markttrends und ändere ggf. rechtzeitig Deine Strategie!


#3 Mythos: geringer Aufwand, kaum Kosten

Nur "Scharlatane" können behaupten:

Mit ein ein paar Euros und Postings auf FB hat man die Provision "in der Tasche".

Natürlich ist der Aufwand, den Du betreiben musst, um die Geldquelle "Affiliate-Marketing" sprudeln zu lassen, ein durchaus relevanter Punkt.

Aufwand kann dabei in
Zeit (vor allem Deine eigene) und
Geld (Dein eigenes und das anderer) bestehen.


Die Wahrheit ist:

Alle erfolgreichen Affiliate-Marketer investieren: in notwendige Tools, in Zeit!

 🙂   Viele kennen die berühmte und wahre Aussage: "Das Geld liegt in der Liste".
Oder anders ausgedrückt: Das "Einsammeln" von Leads (E-Mail-Adressen) kommt vor dem Verkauf.

Gute Affiliate verfolgen mit ihren Postings in den sozialen Netzwerken vor allem das Ziel,
Leads zu generieren. Der Verkauf erfolgt über E-Mail-Marketing.
Der Aufbau einer Liste erfordert:

  • Zeit
  • E-Mail-Marketing Automation, z.B. über Quentn oder Klick-Tipp
  • einen "Lead-Magneten", mit dem Du die E-Mail-Adressen DSGVO-konform erhälst
    Mein Tipp: Lead-Generierung ganz ohne Freebie und Leadmagnet
    mit der "A.L.F.-Formel"!

🙂   Grunsatz Deiner Postings MUSS sein: Qualität statt Masse!
Deine Leser wollen Content, Mehrwert, Lösungen für Ihre Probleme und Conversion!
Vor allem Facebook achtet sehr darauf und wird Dich mit mehr
Sichtbarkeit dafür "belohnen". Andernfalls bis Du schnell "weg vom Fenster".
Tipp: Das interaktive Tool "Jahresplaner" unterstützt Dich dabei.
Bilder und Videos sind der "Aufmerksamkeit-Magnet" für Deine Postings.


#4 Mythos: Fette Provision, passives Einkommen

Viele behaupten:

Mit Affiliate-Marketing kann man sich, im Vergleich zu anderen Online-Business Möglichkeiten, die höchsten passiven Einkommensströme aufbauen.

Dabei wird natürlich nichts über die Provisionsregelungen gesagt noch der Unterschied zwischen aktivem und passiven Einkommen erwähnt.

Die Wahrheit ist:

Affiliate-Marketing ist eine "Win-Win Partnerschaft". Heißt aber nicht, das die Provision automatisch 50/50 geteilt wird.
Auch der Support seitens des Vendors wird sehr unterschiedlich gehandhabt.

🙂   Werfe bei der Produktauswahl auch einen Blick auf die Provision.
50% ist ein sehr guter Wert. Soll ein Produkt "gepusht" werden, geht´s auch mal höher.
Auch die Stornorate solltest Du in Deine Prüfung einbeziehen (geht bei Digistore24 hervorragend).
Was nutzt Dir eine hohe Provision, die Du durch letztendlich doch nicht erhälst.

🙂   Gerade für Anfänger ist es hilfreich, wenn der Vendor eine Affiliate-/Partnerseite zur Verfügung stellt. Hier findest Du Promotionmaterial wie Bilder, Werbebanner, Vorlagen für E-Mails und Social Media Beiträge. Über diese Seite ist es i.d.R. auch möglich, einen Support für Deine Aktivitäten anzufordern

🙂   Mit den meisten Affiliate-Produkten wirst Du Einmal-Provisionen erhalten.
Echtes und dauerhaftes passives Einkommen generierst Du nur über
Abo-Modelle, wie z.B. mit "Marketing mit eigener App mit AppConfector"
oder z.B. mit Immobilien kann jeder.

 

Zusammenfassung

Affiliate-Marketing ist und bleibt auch in Zukunft ein Super Geschäftsmodell!

Aber auch hier gilt, wie für jedes andere Online-Business: Es gibt keine magischen Abkürzungen oder "Superpillen" für den Erfolg.

Willst Du langfristig, dauerhaft und im "Hauptjob" ein erfolgreiches Business betreiben, lohnt es sich nach Alternativen umzuschauen, z. B. die Erstellung und Vermarktung eigener Digitaler Informationsprodukte.

Und Affiliate-Marketing vielleicht später als Ergänzung sehen, um Deinen Einkommensstrom noch weiter zu erhöhen.

Ich verrate Dir ein Geheimnis: So machen das alle namhaften und erfolgreichen Online-Marketer!

Ich hoffe, ich konnte Dir mit meinem Beitrag ein wenig die Augen öffnen und wünsche Erfolg bei allem, was Du tust!

Bernd

 

📆 Tipps zu Webinaren, Veranstaltungen, Online-Kongressen usw. findest Du HIER

Mythos „Passives Einkommen“…die Wahrheit

Mythos "Passives Einkommen" ... die Wahrheit!

Passiv Geld verdienen während man den Tag genießt?
Weniger arbeiten und trotzdem reich werden?
Möchten das nicht alle?
Passives Einkommen generieren ist gerade bei Selbstständigen ein verbreitetes Ziel.

Doch die Wenigsten schaffen es.
Schnell Geld verdienen und mithilfe vom passiven Einkommen seinen Unterhalt zu bestreiten ist nicht leicht.
Viele scheitern schon bevor noch die ersten passiven Euros fließen.

Was die häufigsten Irrtümer und Fehler sind, wie Du diese vermeidest und echtes passives Einkommen aufbaust, erfährst Du in diesem Beitrag. Viel Spass!

Passives Einkommen...Was ist das überhaupt?

Ganz einfach: Du generierst Einkommen, verdienst Geld, das nicht unmittelbar an eine Aktivität, die den Einsatz Deiner eigenen Zeit bedingt, gebunden ist.

Bereits hier möchte ich mit einem weitverbreiteten Vorurteil aufräumen:
Es gibt viele Möglichkeiten, passive Einkommensströme aufzubauen, nicht nur das "berühmte" Geld verdienen im Internet oder über ein Online-Business.

Aufbau von passivem Einkommen

Typischerweise wird zuerst eine passive Einkommensquelle mit viel aktiver Arbeit aufgebaut, um dann die Früchte in Form von passivem Einkommen zu ernten.
Und auch hier ganz klar:
Ohne eigenes Invest geht gar nichts: Zeit, Geld, Know-How

Ich selbst erhalte fast täglich E-Mails über "verlockende" Angebote, wie man schnell, unkompliziert und quasi zum 0-Tarif passiv Geld verdienen kann. Wie oben erwähnt natürlich im Internet.

Dabei gibt es eine Vielzahl von Einkommensquellen für passive Einkommen:

  • Immobilien
  • Wertpapiere
  • Digitale Produkte (EBooks, Online-Kurse, Software...)
  • Affiliate-Programme
  • Dropshipping/FBA ((fullfilled by Amazon)
  • MLM/Strukturvertrieb
  • Werbung (Google, Youtube, Influencer)
  • ...

Das ist nur eine kleine Auswahl, laufend werden neue entwickelt, gerade im digitalen Bereich.

Viele Quellen sind weder passiv noch Einkommensquellen.

Folgende Kriterien sollen Dir bei Deiner Beurteilung und Auswahl helfen.

#1 Gibt es einen Cashflow?

Passives Einkommen generieren bedeutet schlicht, dass regelmäßig Geld fließen muss … und zwar in Deine Richtung. In Form von Auszahlungen, Umsätzen, Tantiemen, Provisionen, aber in jedem Fall Geld auf das Du Zugriff habst.

#2 Grad der Passivität

Ein Buch zu schreiben, über Amazon herauszubringen und zu verkaufen hat eine sehr hohe Passivität. Es gibt fast nichts mehr zu tun, wenn das Buch erst einmal publiziert und die Marketingparameter richtig eingestellt sind.
Das Geschäftsmodell Wohnungen über Airbnb zu vermieten hat einen deutlich niedrigeren Grad an Passivität. Da gibt es erfahrungsgemäß immer irgendetwas zu tun, Reparaturen und Wartungsarbeiten, Reinigung, Reklamationsbearbeitung, Schlüsselübergaben etc.

#3 passive Lebensdauer

Das Know-how im Online Kurs ist irgendwann überholt, der E-Mail-Verteiler ist durch viele Affiliate-Angebote irgendwann ausgelutscht und die Netzwerkmarketingstruktur braucht auch laufend frisches Blut.
Je länger die passive Lebensdauer ist, desto besser für Dich. Achte aber stets darauf, dass Du rechtzeitig beginnst wieder aktiv zu werden.

#4 Aufbauaufwand

Natürlich ist der Aufwand, den Du betreiben musst, um für sich eine passive Einkommensquelle zu schaffen, ein durchaus relevanter Punkt. Aufwand kann dabei in Zeit (vor allem Deine eigene) und Geld (Dein eigenes und das anderer) bestehen.

#5 Ertragspotential

Du allein entscheidest, auch bei der Auswahl der Einkommensquelle, mit welchen Ertragserwartungen Du Dein passives Einkommen generieren willst.

#6 Es muss zu Dir passen

Es macht einen großen Unterschied, ob Du nebenberuflich selbstständig, passives Einkommen generieren willst oder als "Hauptjob". Es ist immer von Vorteil, wenn Du passive Einkommensquellen aufbaust, die zu Dir und Deinen Know-How passen.

Ob eine passive Einkommensquelle eine potenziell gute ist hängt wesentlich vom Mix dieser 6 Faktoren ab.
Die Gesamtnote, die Du vergibst hängt aber auch von Deiner individuellen Gewichtung der Faktoren ab. Ist die hohe Passivität wichtiger oder der geringe Aufbauaufwand? Wenn Geld nicht die knappe Ressource ist, bist Du vielleicht eher bereit sich mit einem höheren Aufbauaufwand, mehr Passivität oder eine längere passive Lebensdauer zu erkaufen.

Passives Einkommen - die häufigsten Irrtümer

Die meisten E-Book Autoren, Online-Kurs Ersteller, Affiliate Marketer, MLM Betreiber, Amazon Verkäufer oder Blogger verdienen wenig bis gar nichts. Die meisten werfen sogar das Handtuch bevor die ersten passiven Einkommensströme zu fließen beginnen. Das hat damit zu tun, dass man verbreiteten Irrtümern in Bezug auf passives Einkommen aufsitzt und grundlegende Fehler bei Auswahl und Aufbau der passiven Einkommensquelle begangen werden.

Die "Eierlegende Wollmilch-Sau"

Viel zu oft und leichtfertig wird eine passive Einkommensquelle, die gerade angesagt ist, gewählt. Die „aktuelle Sau“ die gerade durch das Dorf getrieben wird. Das was viele andere auch machen, wird nachgeahmt. Dabei wird das Geschäftsmodell an sich zu wenig oder gar nicht kritisch hinterfragt. Viele lassen sich von scheinbaren Erfolgen der Verkäufer der passiven Einkommensquellen blenden.

Der Aufbauaufwand wird unterschätzt

… oft auch, weil er von denen, die die passive Einkommensquelle propagieren bzw. gegen Geld vermarkten und verkaufen, untertrieben wird. Erfahrungsgemäß ist vieles nicht so einfach wie es scheint, wenn es um den Aufbau eines Business geht. Gehe grundsätzlich davon aus, dass es länger dauert, mehr kostet und viel mühsamer ist als Du Dir das vorstellen kannst bzw. es Dir jemand weißmachen will.

Passiv ist oft nicht passiv

Das passive Einkommen ist oft gar nicht so passiv, sondern entpuppt sich als durchaus sehr aktive Tätigkeit. Wenn Du z.B. zufrieden damit bist, dass Dein Buch, das Du über Amazon verkaufst 50 € im Monat an Tantiemen erzielt, dann jannst Du das extrem passiv betreiben. Sollen die Einnahmen hingegen wachsen und 500 oder 1.000 € pro Buch sein, dann nimmt der Grad der Passivität deutlich ab.

Passiv ist nicht lange passiv

Das passive Einkommen ist zwar hochgradig passiv, allerdings nicht sehr lange. Viele Dinge und Themen kommen so schnell aus der Mode – vor allem, wenn Du auf aktuelle Trends setzt – dass die passive Einkommensquelle sehr rasch austrocknet und Du Dich wieder – sehr aktiv – in der Aufbauphase befindest.

Zusammenfassung

Passive Einkommen "schüttelt" man nicht einfach mal so "im Vorbeigehen"...sofern es erfolgreich sein soll!
Dafür ist Geduld, Zeit und auch Arbeit nötig.

Falls Du ernsthaft interessiert bist, ein echtes passives Einkommen,
haupt- oder nebenberuflich als 2. Standbein, aufzubauen, empfehle ich Dir das Buch von Thomas Klußmann “Kickstart Passives Einkommen – 8 geniale Erfolgsgeschichten für ein attraktives Passives Einkommen”.

Kein Gelaber, sondern echte Geschichten von echten Menschen, die es geschafft haben.

 

📆 Tipps zu Webinaren, Veranstaltungen, Online-Kongressen usw. findest Du HIER

OMPW – Geheimnis gelüftet…die Wahrheit

OMPW - Geheimnis gelüftet ... die Wahrheit!

Das Online Marketing Performance Weekend (OMPW) ist ein Online Training, das von den Sales Angels entwickelt wurde.
In diesem Beitrag erfährst Du, was das OMPW eigentlich ist und warum es sich lohnt, dabei zu sein.
Viel Spass!

Was ist das Online Marketing Performance Weekend?

Das OMPW ist ein Wochenende voll Power und Praxiswissen pur...LIVE und online...für alle, die mit ihrem Online-Business erfolgreich oder erfolgreicher weren wollen.

Alle Teilnehmer bekommen 100% Praxis-Content und Erfolgswissen und somit die Voraussetzung,
direkt nach dem Wochenende ins Handeln zu kommen.

Das OMPW ist zusammengefasst:

  • 748.057,32 EUR Marketing Prozess zum 1:1 kopieren
  • ein persönlicher Schritt-für-Schritt Fahrplan
  • in 5 einmalige LIVE Workshops aufgeteilt

Alle Workshops werden aufgezeichnet, so dass Du keine Nachteile hast, wenn Du aus zeitlichen Gründen etwas verpassen solltest.

Es gibt insgesamt 5 Lektionen (Workshops), die in einem Zeitfenster von je 90-120 Min. durchgeführt werden.
Tag 1 steht unter dem Motto Marketing-Funnel und der 2. Tag unter der Prämisse Traffic und Neukundengewinnung.

Du bist LIVE dabei und kannst mit den Sales Angels auch interagieren.

Wer sind die Sales Angels eigentlich?

Hinter dem Namen verbergen sich Jens Neubeck und Pascal Schildknecht, zwei Vollblut-Profis im Online-Marketing.
In ihren Anfängen haben sie selbst viel Geld für Kurse "verbrannt", die nichts gebracht haben.
So haben sie sich selbst an die Arbeit gemacht und schlussendlich eine Strategie entwickelt, die sie selbst für sich einsetzen und den Jungs mittlerweile Millionen-Umsätze bringt.

Sie wissen, wie es sich anfühlt, ganz am Anfang zu stehen und keine Ahnung zu haben.

Jens kenne ich persönlich schon eine geraume Zeit. Ich schätze ihn nicht nur als Profi und Gewinner der Affiliate-Meisterschaft sondern auch als Mensch.
Auf meine Frage, warum die Sales Angels denn so freimütig ihr Wissen und eigene Strategie weitergeben, sagte Jens, dass sie es sie sich zur Aufgabe gemacht haben haben, Menschen zu helfen, die WIRKLICH etwas erreichen wollen.
Und sie möchten auch ein Signal setzen gegen das Auftreten der "Möchtegern-Gurus" im Online-Marketing.
Augenzwinkernd fügte er an, dass sie auch noch ein paar Euro "Schmerzensgeld" am OMPW verdienen.

Wie kannst Du am OMPW teilnehmen?

Du kannst Dir online Dein Ticket kaufen.
Der Preis liegt im unteren 2-stelligen "Schnäppchen"-Bereich, obwohl Du damit 5-stellige Umsätze generieren wirst.
 ➡ 💡 Hier informieren

Du kannst aber vorab auch an einem kostenfreien Webinar teilnehmen, um noch mehr Infos. zu erhalten.
 ➡ 💡 Hier kostenfrei anmelden

Ich wünsche Dir viele wertvolle Erkenntnisse und vor allem Erfolg bei allem, was Du tust!

 

📆 Tipps zu Webinaren, Veranstaltungen, Online-Kongressen usw. findest Du HIER